Aachen: Streit unter Kindern führt zu Massenschlägerei unter den Eltern

Polizeieinsatz in Aachen : Streit unter Kindern führt zu Massenschlägerei unter Eltern

Zuerst stritten sich die Kinder, dann schaltete sich eine Mutter ein, schließlich prügelten sich die Erwachsenen: In Aachen ist aus dem Ringkampf zwischen zwei Nachwuchssportlern eine Massenschlägerei geworden. Die Polizei sucht nun die mutmaßliche Verursacherin.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich die Massenschlägerei auf einem Kinderturnier in Aachen gegen 13.25 Uhr. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei trugen zwei Jungen einen Ringkampf aus und stritten sich anschließend über das Ergebnis. In diese Auseinandersetzung soll sich dann die Mutter eines der beiden Nachwuchssportler eingemischt und den Widersacher ihres Sohnes geschubst haben. Dadurch sei dessen Anhang auf den Plan gerufen worden.

Weitere Mütter und Väter hätten sich eingemischt, berichtete die Aachener Polizei. Aus dem Streit sei eine Massenschlägerei geworden, an der sich bis zu 20 Leute beteiligt hätten. Schließlich rückte die Polizei an.

Als die Beamten in der Sporthalle eintrafen, hatte sich die Lage jedoch wieder beruhigt. Die Mutter, die die Schlägerei durch das unsportliche Schubsen ausgelöst haben soll, und weitere Beteiligte seien nicht mehr vor Ort gewesen, teilte die Polizei weiter mit. Am Montag wurden laut Polizei Zeugen verhört, die bei dem Turnier ebenfalls anwesend waren. "Darunter befinden sich auch Beteiligte", sagte eine Polizei-Sprecherin.

Die Ermittler suchen nun nach der Frau und weiteren Zeugen des Geschehens. Zwei Beteiligte sollen verletzt worden sein. Eine Frau wurde laut Polizei mit leichten Verletzungen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

(wer/skr)
Mehr von RP ONLINE