Aachen: Schmuggler mit 5,5 Kilogramm Marihuana festgenommen

Aachen: Schmuggler mit 5,5 Kilogramm Marihuana festgenommen

An der deutsch-belgischen Grenze in Aachen wurde am Sonntag ein Schmuggler mit über fünf Kilogramm Marihuana festgenommen.

Die Bundespolizei hat am Sonntagnachmittag in Aachen-Lichtenbusch einen 31-jährigen Mann aus Guinea-Bissau festgenommen. Er hatte in seinem Reisegepäck über 5,5 Kilogramm Marihuana von Belgien nach Deutschland geschmuggelt.

Zudem wies er sich mit einer gefälschten portugiesischen Aufenthaltserlaubnis bei den Beamten aus. Eine erkennungsdienstliche Behandlung ergab, dass er unter anderen Personalien bereits polizeilich bekannt war.

  • Verhaftung in Düsseldorf : Profi-Schmuggler sollen 100 Kilo Marihuana importiert haben

Nach Beschlagnahme der aufgefundenen Betäubungsmittel wurde der 31-Jährige an die Zollfahndung Aachen übergeben. Am Montag wurde er für die Beantragung eines Untersuchungshaftbefehls beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt.

(csr)