Nach mehrfacher Brandstiftung 34-jähriger Feuerteufel in Aachen festgenommen

Aachen · In der Nacht zu Mittwoch habe der Mann an fünf verschiedenen Orten Feuer gelegt, teilte die Polizei mit. Vier Stunden lang habe er mit Spiritus unter anderem Mülleimer und Geldautomaten in Brand gesteckt. Dabei sei ein kleiner bis mittlerer Sachschaden entstanden.

In Aachen hat ein 34-Jähriger mehrere Feuer gelegt - die Polizei hat ihn nun festgenommen (Symbolbild).

In Aachen hat ein 34-Jähriger mehrere Feuer gelegt - die Polizei hat ihn nun festgenommen (Symbolbild).

Foto: dpa/Holger Hollemann

Die Polizei hat in Aachen einen 34-jährigen Mann wegen mehrfacher Brandstiftung festgenommen. In der Nacht zu Mittwoch habe der Mann an fünf verschiedenen Orten Feuer gelegt, teilte die Polizei mit. Vier Stunden lang habe er mit Spiritus unter anderem Mülleimer und Geldautomaten in Brand gesteckt. Dabei sei ein kleiner bis mittlerer Sachschaden entstanden.

Dank einer Videoaufnahme eines Passanten konnte die Polizei den Mann am Tatort festnehmen. Ob gegen ihn ermittelt wird, ist laut Polizei noch unklar. In den vergangenen Nächten kam es in Aachen zu ähnlichen Bränden. Die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus.

(kag/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort