Aachen: Motorradfahrer stirbt bei Unfall - Polizei sucht Zeugen

Polizei sucht Zeugen: Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Aachen

Am Mittwochabend ist in Aachen ein 31 Jahre alter Motorradfahrer ums Leben gekommen. Er war mit einem Kleintransporter zusammengeprallt. Weil der genaue Unfallhergang unklar ist, sucht die Polizei Zeugen.

Laut Polizei fuhr der Motorradfahrer gegen 20.45 Uhr auf der Trierer Straße in Richtung Brand. In diese Richtung sei auch ein 53 Jahre alter Mann in einem VW-Kleintransporter gefahren. Nach Angaben von Zeugen verlangsamte der Fahrer des Transporters seine Geschwindigkeit, schwenkte den Wagen nach rechts und wollte wenden. Dabei erfasste der Transporter den Motorradfahrer. Der 31-Jährige starb an der Unfallstelle.

Der genaue Unfallhergang ist laut Polizei noch unklar. An der Unfallstelle befindet sich eine durchgezogene Linie, die Geschwindigkeit ist auf 70 km/h beschränkt. Bei der Polizei gab der Fahrer des Kleintransporters als Grund für das Wendemanöver an, dass er zurück zu einem Radarwagen fahren wollte. Der hatte ihn zuvor wegen zu schnellen Fahrens fotografiert.

  • Düsseldorf : Tödlicher Motorrad-Unfall in Heerdt

Die Polizei hat zur Klärung des Unfallhergangs einen Sachverständigen eingeschaltet. Der Transporter und das Motorrad wurden sichergestellt. Die Trierer Straße war bis etwa 2.30 Uhr in Höhe der Unfallstelle gesperrt.

Die Polizei sucht weitere Zeugen des Unfalls. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0241 - 9577 42101 oder außerhalb der Bürostunden unter 0241 - 9577 0 zu melden.

(lsa)
Mehr von RP ONLINE