1. NRW
  2. Panorama

Aachen: Mann fährt mit Säbel bewaffnet Bus

Aachen : Mann fährt mit Säbel bewaffnet Bus

Am Mittwochabend haben mehrere Anrufer der Polizei in Aachen einen Mann gemeldet, der mit einem Säbel bewaffnet in einem Linienbus saß. Er habe gedroht, andere Fahrgäste abzustechen. Die Beamten nahmen den polizeibekannten Mann fest.

Fahrgäste eines Busses der Linie 46 in Richtung Hansemannplatz hatten der Polizei den Mann gemeldet. Mehrere Streifenwagen rückten aus. Als sie eintrafen, sei der Mann mit einem großen, dolchähnlichen Messer in der Hand aus dem Bus gestiegen.

Die Beamten nahmen dem Mann, einem 36 Jahre alten Aachener, das Messer ab und nahmen ihn fest. Der Mann ist den Behörden laut Polizei bereits bekannt. Gegen ihn sei in den letzten Jahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Urkundenfälschung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Hausfriedensbruch und Bedrohung ermittelt worden.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten noch einen kleinen Beutel mit einer weißen, pulverähnlichen Substanz, bei der es sich vermutlich um Rauschgift handelt. Die Ermittlungen dazu dauern an. Die Substanz und das Messer wurden sichergestellt.

Eine Ärztin überprüfte, ob eine Einweisung des Mannes in eine psychiatrische Abteilung eines Krankenhaus angebracht sei. Es gehe aber keine psychisch bedingte Gefahr von dem Mann aus, teilte die Polizei mit.

Da kein Grund bestand, den Mann weiter festzuhalten, wurde er etwa zwei Stunden nach der Festnahme nach Hause entlassen.

(lsa)