Aachen: „Gelbwesten“-Proteste bei Unterzeichnung von Freundschaftspakt von Merkel und Macron

Merkel und Macron in Aachen : „Gelbwesten“-Proteste bei Unterzeichnung von Freundschaftspakt

Am Rande der Unterzeichnung des neuen deutsch-französischen Freundschaftspakts hat es in Aachen „Gelbwesten“-Proteste gegeben. Rund 120 Demonstranten versammelten sich am Dienstag nahe des Aachener Rathauses.

Sie forderten etwa billigere Mieten und mehr soziale Gerechtigkeit. Nach Angaben der Polizei handelte es sich wohl in der Mehrzahl um deutsche Staatsbürger.

Die „Gelbwesten“-Bewegung hat mit ihren Protesten in Frankreich eine politische Krise ausgelöst. Sie wenden sich gegen die Reformpolitik der Mitte-Regierung, einige fordern auch den Rücktritt des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron.

Macron war am Dienstag nach Aachen gekommen, um mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen neuen Freundschaftspakt zu unterzeichnen - genau 56 Jahre nach der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages.

Neben den „Gelbwesten“ demonstrierten in Aachen auch etwa 200 Vertreter der pro-europäischen Bürgerbewegung Pulse of Europe.

(mba/dpa)
Mehr von RP ONLINE