1. NRW
  2. Panorama

Aachen: Fahrrad in Oberleitung eines Zuges verursacht Polizeieinsatz

Polizeieinsatz bei Geilenkirchen : Fahrrad in Oberleitung von Regionalzug

Ein in die Oberleitung eines Regionalzuges geworfenes Fahrrad hat am Sonntag für einen Polizeieinsatz bei Geilenkirchen gesorgt. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar.

Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn meldete in der Nacht zu Montag, dass sich im Triebwagen eines Regionalzuges verkohlte Fahrradteile befänden. Eine Streife der Bundespolizei Aachen stellte an einer von dem Regionalzug passierten Oberleitung Schäden fest, die vermutlich von dem Fahrrad verursacht wurden. Neben den Gleisen fanden die Beamten zudem Teile des Rads. Vermutlich gelangte das Fahrrad beim Durchfahren unter einer Unterführung in den Stromabnehmer des Zuges.
In den Oberleitungen auf den Gleisstrecken der Deutschen Bahn herrschen 15.000 Volt, das Werfen eines Gegenstandes in ebendiese kann lebensgefährliche Folgen haben.

Die Bundespolizei ermittelt zurzeit wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

(toc)