1. NRW
  2. Panorama
  3. A40-Sperrung

Ruhrschnellweg für drei Monate gesperrt: Auf der A40 schleichen derzeit nur die Bagger

Ruhrschnellweg für drei Monate gesperrt : Auf der A40 schleichen derzeit nur die Bagger

Die wichtigste Verkehrsader des Landes ist teilweise komplett gesperrt: Auf der A40 zwischen Essen-Ost und Essen-Zentrum rollen derzeit nur die Bagger. Drei Monate dauern die Bauarbeiten, unter anderem an einer Brücke. Ein Verkehrschaos ist bisher ausgeblieben.

Die A40 zwischen Duisburg und Dortmund ist eine der wichtigsten und meist befahrenen Autobahnen Deutschlands. Über 80.000 Fahrzeuge drängeln sich durch das Ruhrgebiet. Die Folge sind meist kilometerlange Staus. Der "Ruhrschnellweg" wird daher auch gerne als "Ruhrschleichweg" bezeichnet.

Warum ist die A40 komplett gesperrt? Bis Ende September stehen dort unterschiedliche Bau- und Sanierungsarbeiten an. Geplant sind unter anderem Arbeiten am Straßenbelag und am Ruhrschnellwegtunnel. Zudem wird die Stadtwaldbrücke in Essen, die unter anderem eine Bahnstrecke überspannt, komplett erneuert. Insgesamt 4800 Tonnen Schutt müssen abtransportiert werden. Die Bagger arbeiten seit Samstag auf Hochtouren.

Welcher Abschnitt ist gesperrt? In Fahrtrichtung Essen ist die A40 ab dem Autobahndreieck Essen-Ost bis zur Anschlussstelle Essen-Zentrum (hinter dem Tunnel) gesperrt. Damit ist auch die Anschlussstelle Essen-Huttrop gesperrt.

In Fahrtrichtung Dortmund ist die A40 ab der Anschlussstelle Essen-Zentrum (vor dem Tunnel) bis zur Anschlussstelle Essen-Huttrop gesperrt. Die Auffahrt Essen-Huttrop in Fahrtrichtung ist Dortmund offen.

  • Durch einen Brand in einem Reifenlager
    Zwei Wochen früher : A40 nach Feuerschaden ab Mittwoch wieder frei
  • Bagger sind am Busbahnhof derzeit im
    Arbeiten in Mönchengladbach : Bauarbeiten am Busbahnhof
  • Im Zentrum Süd entsteht ein neues
    Corona in Remscheid : Stadt eröffnet im Dezember neue Impfstelle im Zentrum Süd

Wie lange ist die A40 gesperrt? Der Streckenabschnitt wird drei Monate komplett gesperrt sein.

Warum wird der Abschnitt komplett gesperrt? Würden die Bauarbeiten bei fließendem Verkehr erledigt, wäre zwei Jahre lang mit starken Beeinträchtigungen zu rechnen. Das Projekt, eine Autobahn knapp drei Monate ganz zu sperren anstatt 24 Monate nur teilweise, könnte Modellcharakter bekommen.

Hat die Sperrung zu einem Stauchaos geführt? Bisher nicht. Selbst im morgendlichen Berufsverkehr rund um den geschlossenen Streckenabschnitt in Essen gab es am Montag keine Probleme. Die Sommerferien sind sicherlich ein entscheidender Faktor.

Wie wird der Verkehr umgeleitet? Durch Teile der Essener Innenstadt. Damit die Fahrzeuge dann möglichst reibungslos rollen können, wurden die Ampelphasen neu eingestellt und 260 Schilder an den Autobahnen und in der Stadt aufgestellt.

Was kostet die Modernisierung? Der zuständige Landesbetrieb Straßen.NRW gab bekannt, rund 18 Millionen Euro in die Sanierungsarbeiten zu investieren. Durch die vollständige Sperrung erwarten die Planer Einsparungen in Millionenhöhe.

Ist die Zugstrecke bei Essen betroffen? Im Zugverkehr rund um Essen blieb es Montag ruhiger als erwartet. Obwohl zeitgleich zur A 40-Sperrung die S-Bahnlinie 6 zwischen Düsseldorf und Essen modernisiert wird, habe es keine überfüllten Züge gegeben, sagte eine Sprecherin der Bahn. Grund seien auch hier die Sommerferien und der ausbleibende Schülerverkehr.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die A40 ist für drei Monate gesperrt

(mit Agenturmaterial)