A40 bei Essen: Kinder werfen Stein auf Auto

Essener Polizei sucht Zeugen : Kinder werfen Stein von A40-Brücke auf Auto

Wie der Fahrer des getroffenen Autos berichtet, sollen die Kinder ihn aufgefordert haben, zu hupen. Als er das nicht tat, soll ein Kind einen handtellergroßen Stein auf das Auto geworfen haben.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Samstag gegen 19 Uhr. Der betroffene Fahrer fuhr mit seinem Auto und Essener Kennzeichen auf der A40 aus Duisburg kommend in Fahrtrichtung Essen. Kurz vor der Ausfahrt Mülheim-Winkhausen fuhr der Fahrer unter einer Fußgängerbrücke durch, die die Straße "Im Beckerfelde" mit dem ehemaligen Sportplatz der Mühlenstraße verbindet. Auf der Brücke seien ihm fünf bis sechs Kinder aufgefallen, die ihm per Handzeichen signalisierten, dass er hupen solle.

Als der Fahrer dies nicht tat, warf ein Kind einen handtellergroßen Stein auf sein Auto. Der Stein traf die Windschutzscheibe und beschädigte diese. Die südländisch aussehenden Kinder im Alter von acht bis neun Jahren flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Eines der Kinder trug einen roten Pullover, ein anderes ein gelbes T-Shirt. Eine eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Kindern machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer entgegen: 0201/8290.

(skr)
Mehr von RP ONLINE