A31-Unfall bei Bottrop: Ein Toter und vier Schwerverletzte

Zwischen Gladbeck und Kirchhellen : Ein Toter und vier Schwerverletzte bei Unfall auf A31

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 31 ist am Sonntagabend ein Mensch ums Leben gekommen. Vier Personen überlebten schwer verletzt.

Vier Autos seien in den Unfall zwischen den beiden Anschlussstellen Gladbeck und Kirchhellen verwickelt gewesen. Ein Mann sei tödlich verletzt worden, sagten Sprecher von Polizei und Feuerwehr vor Ort.

Der 35 Jahre alter Fahrer hatte den Angaben zufolge aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen geriet ins Schleudern und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Ein nachfolgendes Auto krachte frontal in das stehende Fahrzeug hinein. Der 35-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Seine Beifahrerin (35) und die drei Insassen in dem anderen Fahrzeug (33, 40, 12) wurden durch den Zusammenprall schwer verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

Zwei weitere Autos wurden bei dem Unfall beschädigt, die Insassen blieben aber unverletzt. Zwischen den Anschlussstellen Gladbeck und Kirchhellen war die A31 für viereinhalb Stunden gesperrt.

(sbl)
Mehr von RP ONLINE