1. NRW
  2. Panorama

A3 bei Mülheim an der Ruhr: Betrunkener Lkw-Fahrer "parkt" auf Beschleunigungsstreifen

A3 bei Mülheim an der Ruhr : Betrunkener Lkw-Fahrer parkt auf Beschleunigungsstreifen

Die Polizei hat am Montagabend auf der A3 bei Mülheim einen Lkw-Fahrer erwischt, der auf dem Beschleunigungsstreifen einer Rastanlage parkte. Der Mann hatte einen Blutalkoholwert von mehr als 2,5 Promille.

Die Beamten der Autobahnwache hätten ihren Augen nicht getraut, als sie den 40-Tonner an der Rastanlage Entenfang, an der sich auch die Wache befindet, entdeckten. Das Fahrzeug habe unbeleuchtet auf dem Beschleunigungsstreifen gestanden und damit eine erhebliche Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer dargestellt.

Die Polizisten überprüften den Fahrer. Der 43-jährige Rumäne sei schlaftrunken und stark alkoholisiert gewesen. Ein Test habe 2,5 Promille ergeben. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher und erteilten ihm ein Fahrverbot für Deutschland.

Der Fahrer war mit seinem Sattelzug mit Stückgut auf dem Weg nach Süddeutschland. Der Lkw wurde vom rheinischen Spediteur abgeholt.

(lsa)