A2 Kamener Kreuz: 23-Jähriger stirbt bei schwerem Lkw-Unfall

Kamener Kreuz : 23-Jähriger stirbt bei schwerem Lkw-Unfall auf A2

Bei einem schweren Lkw-Unfall am Dienstag auf der A2 Richtung Oberhausen wurde ein 23-jähriger Fahrer tödlich verletzt. Die Fahrbahn war bis 15 Uhr voll gesperrt.

Ein weiterer Fahrer wurde leicht verletzt, insgesamt waren drei Laster an dem Unfall zwischen dem Kamener Kreuz und der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen beteiligt.

Gegen 13 Uhr war ein 40-jähriger Lkw-Fahrer aus Hamm mit seinem Laster auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Oberhausen unterwegs.An einem Stauende noch vor der Abfahrt Bergkamen bremste er offenbar. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen hatte dies ein 23-jähriger Sattelzug-Fahrer aus Stade (bei Hamburg) nicht rechtzeitig bemerkt. Er fuhr auf den Lkw des 40-Jährigen vor ihm fast ungebremst auf und schob diesen wiederum auf den Laster davor. Dieser war mit einem 44-Jährigen aus Hamm besetzt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der junge Mann aus Stade in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von Helfern befreit werden.

Ein Rettungshubschrauber landete zur ärztlichen Versorgung - der 23-Jährige starb aber noch an der Unfallstelle. Der 40-jährige Hammenser verletzte sich leicht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 120.000 Euro.

Die A2 war an dieser bis 15 Uhr komplett gesperrt. Nach den umfangreichen Unfallaufnahme- sowie Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen wird auch der rechten Fahrstreifen in den Abendstunden freigegeben.

(ots)
Mehr von RP ONLINE