A2 bei Porta Westfalica: Toter Wolf gefunden

Obduktion läuft bereits : Toter Wolf auf A2 bei Porta Westfalica gefunden

Bereits am Samstag hatten Polizeibeamte nach einem Hinweis das 38 Kilo schwere Tier entdeckt. Eine Obduktion soll nun Klarheit über die Herkunft des Tieres bringen.

Der Wolf hatte schwere Verletzungen, wohl durch den Zusammenstoß mit einem Fahrzeug. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz teilte das am Mittwoch mit. Der Kadaver des Tieres wurde zu einer Obduktion in das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin gebracht. Dort soll es Untersuchungen zur Herkunft des Wolfes geben.

Es handelt sich um den zweiten in jüngerer Vergangenheit in Nordrhein-Westfalen tot aufgefundenen Wolf. Bereits im April 2017 wurde in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) ein männlicher Wolf durch einen Verkehrsunfall getötet.

(skr/dpa)