1. NRW
  2. Panorama

A2 bei Bottrop: Unfall mit Gefahrgut-Lkw — Frau mit Wehen aus Stau geholt

A2 bei Bottrop : Unfall mit Gefahrgut-Lkw — Frau mit Wehen aus Stau geholt

A2 bei Bottrop: Unfall mit Gefahrgut-Lkw

Am Montagabend ist ein Sattelschlepper auf der A2 verunglückt. Da er gefährliche Stoffe geladen hatte, musste die Autobahn mehrere Stunden voll gesperrt werden. Bei einer schwangeren Frau im Stau setzten die Wehen ein.

Gegen 21.30 Uhr verlor der 40-jähriger Fahrer des Sattelzuges auf der A2 in Richtung Hannover vor der Anschlussstelle Gladbeck-Ellinghorst die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er überfuhr rund 100 Meter Mittelschutzplanke, berichtet die Polizei. Der Fahrer wurde leicht verletzt, zwei Autos wurden durch Trümmerteile beschädigt.

Gegen Mitternacht musste ein Notarzt anrücken: Bei einer Frau, die im Stau festsaß, hatten plötzlich die Wehen eingesetzt. Die werdende Mutter wurde ins Marienhospital nach Bottrop gebracht, berichtet die Polizei. Dort konnte man später Entwarnung geben: Die werdende Mutter konnte wieder nach Hause geschickt werden, die Geburt stand noch nicht kurz bevor.

Da der Lastwagen auch umweltgefährdende Stoffe geladen hatte, mussten zunächst beide Richtungsfahrbahnen der Autobahn gesperrt werden. Als die Feuerwehr erkannt hatte, dass kein Gefahrgut ausgelaufen war, konnte eine Fahrbahn wieder freigegeben werden. Der Verkehr wird seit drei Uhr an der Unfallstelle vorbei geführt.

  • Großeinsatz auf A24 : Gefahrgut-Lkw verliert Säure — Autobahn gesperrt
  • Unfall auf A5 : Lastwagen prallt gegen Gefahrgut-Transporter
  • Einsatz in Kreuztal : Mit Wehen im Stau - Polizei hilft

Wegen der Beschädigung an der Mittelschutzplanke bleiben in beiden Fahrtrichtungen jeweils die linken Fahrstreifen gesperrt. Die Bergung kann bis zum Nachmittag dauern. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 170.000 Euro.

(top)