Taten in NRW: 80-Jähriger soll 30 Mal in Klinik eingebrochen sein

Taten in NRW: 80-Jähriger soll 30 Mal in Klinik eingebrochen sein

Ein 80-Jähriger soll in Nordrhein-Westfalen mehr als 30 Mal in eine Klinik eingebrochen sein. Der Senior sei äußerst fit, sagte die Polizei.

Bei seinen Beutezügen sei der Tatverdächtige regelmäßig über die Außenfassade auf die Balkone geklettert und in die Patientenzimmer eingestiegen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dann habe er Wertsachen gestohlen. "Für sein Alter verfügt er über eine herausragende Fitness", betonte die Polizei.

Nach einem Beutezug wurde der Senior nun gestellt. Am Tatort konnten Schuhspuren gesichert werden. Zudem gibt es Aufnahmen einer Überwachungskamera von einem früheren Einbruch. Den letzten Einbruch gestand der Mann, zu den übrigen Taten machte er keine Angaben.

  • Kermani mit Staatspreis NRW geehrt : "Ich gratuliere Nordrhein-Westfalen zu diesem Bürger"

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(dpa)