1. NRW
  2. Panorama

Marode Bauwerke in NRW: 49 Autobrücken müssen abgerissen werden

Marode Bauwerke in NRW : 49 Autobrücken müssen abgerissen werden

Bei der Problematik der maroden Autobrücken in NRW liegen neue Zahlen vor: 49 Brücken müssen demnach neu gebaut werden, darunter zahlreiche der Autobahnen A1 und A3. Sie sollen zeitnah abgerissen werden. Das bedeutet neue Engpässe im Verkehr.

Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) legte dem Düsseldorfer Landtag im Bauausschuss am Donnerstag eine Liste der Brücken mit Mängeln vor. Nun soll die Statik teilweise erneut überprüft werden.

Darunter sind auch mehrere Hauptverkehrsadern, Autobahnbrücken auf der A1, A2, A3 und A40. Bei 49 Brücken wurde bereits nachgerechnet: Sie müssen laut der Liste in nächster Zeit abgerissen und neu gebaut werden.

Betroffen sind unter anderem das Westhofener Kreuz bei Unna, das A1 und A45 verbindet, sowie die Talbrücke Lambertsmühle der A1 im Rheinisch-Bergischen-Kreis und die DB-Brücke Kaiserberg an der A3 in Duisburg. Vor allem viele Brücken der A1 müssen laut der Liste neu gebaut werden.

Insgesamt müssen in NRW 375 Brücken überprüft werden. Auf der A1 bei Leverkusen und der A3 wurden Fahrbahnen verengt und die Fahrt für Lkw ab 3,5 Tonnen teilweise verboten.

(top)