4500 CDs von Michael Wendler in Altkleidercontainer in Dortmund entsorgt

Dortmund: Altkleidercontainer mit Tausenden Wendler-CDs verstopft

Schlager für die Tonne? Ein Unbekannter hat vier Altkleidercontainer in Dortmund bis obenhin mit Tausenden CDs des Musikers Michael Wendler vollgestopft. Die Betreiber der Sammelstellen sehen ihre Container als missbraucht an.

Die wohltätige Sammlung des Kolpingwerkes sei missbraucht worden, um die große Zahl CDs loszuwerden, bestätigte das Ehepaar Barbara und Werner Koritzius vom Kolpingwerk am Montag einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Alle vier für das Werk in Dortmund-Derne aufgestellten Altkleidercontainer seien nach kurzer Zeit mit CDs des Schlagerstars Michael Wendler ("Sie liebt den DJ") gefüllt gewesen.

Das Service-Unternehmen, das die Sammlung abwickele, prüfe nun Strafanzeige wegen illegaler Abfallentsorgung. Beim Kolpingwerk wird derweil diskutiert, anstelle der Altkleider die Wendler-CDs für einen guten Zweck zu verkaufen. "Wir haben damit aber gar keine Erfahrung", sagte Barbara Koritzius.

Wendler spricht von Diebstahl

Der "Bild"-Zeitung erklärte Michael Wendler: "Bei mir wurde eingebrochen!". Einbrecher hätten sich Zugang zu seiner Ranch in Dinslaken verschafft – dort lagere er auch Tonträger und "alte Promo-Ware". Sein Anwalt werde Anzeige gegen die Diebe erstatten.

  • 230.000 Euro Entschädigung : Michael Wendler verklagt RTL wegen Drehunfall

Den Vorwurf, dass er die CDs selbst aufgekauft hatte, um seine Platzierung in den Charts zu verbessern, wies der Schlagerstar zurück.

(mro/siev/lnw)