1. NRW
  2. Panorama

29-Jähriger in Dortmund durch Schüsse schwer verletzt

Streit zwischen zwei Gruppen : 29-Jähriger in Dortmund durch Schüsse schwer verletzt

Bei einem Streit am Mittwochabend sind in Dortmund Schüsse gefallen. Ein 29-jähriger Mann wurde dadurch schwer verletzt. Er habe zwei Schussverletzungen im Oberschenkel erlitten.

In Dortmund ist bei einer Auseinandersetzung von zwei kleineren Gruppen ein Mann (29) durch Schüsse schwer verletzt worden. Das berichteten die Staatsanwaltschaft Dortmund und die Polizei Dortmund am Donnerstag. Laut Zeugen habe es am Mittwochabend einen lauten Streit zwischen den beiden Gruppen gegeben, als Schüsse fielen.

Die Beteiligten rannten daraufhin teils weg, andere flüchteten mit Fahrzeugen. Der 29-Jähriger habe sich aus eigener Kraft in ein Krankenhaus begeben. Er habe zwei Schussverletzungen im Oberschenkel, so die Staatsanwaltschaft. Lebensgefahr bestehe nicht. Die Ermittlungen laufen. Zu den Hintergründen und weiteren Details wurden zunächst keine weiteren Angaben gemacht.

(chal/dpa)