1. NRW
  2. Panorama

Schwangau: 16-Jähriger aus NRW stürzt in den Alpen in den Tod

Schwangau : 16-Jähriger aus NRW stürzt in den Alpen in den Tod

Bei einer Bergtour in den Allgäuer Alpen ist ein 16-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilt, war er etwa 100 Meter in die Tiefe gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben.

Der 16-Jährige wurde laut Angaben der Polizei bereits seit Sonntag im Bereich Säuling vermisst. Eine Suche am Sonntag verlief ohne Erfolg. Am Montagnachmittag wurde die Leiche schließlich in der Nähe der sogenannten Marienbuche gefunden. Der 16-Jährige aus der Nähe von Münster orientierte sich beim Abstieg vom Säuling vermutlich in Richtung Alpsee, geriet dabei in unwegsames, hochalpines Gelände und stürzte etwa 100 Meter in die Tiefe. Die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam der Bergwacht Allgäu betreut. Der Junge hatte mit seinem Vater Urlaub in der Gegend gemacht.

(lnw)