Mieter-Streit: Verwalter springt in Panik aus dem Fenster

Mieter-Streit: Verwalter springt in Panik aus dem Fenster

In der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses an der Birkenstraße sind am Samstagabend drei Männer in Streit geraten. Der 46-jährige Verwalter des Hauses, mit dem die beiden anderen über eine Untervermietung der Wohnung verhandelten, soll dabei derart in Panik geraten sein, dass er aus dem Fenster zwölf Meter in die Tiefe sprang. Er landete auf einer steilen Böschung, wurde lebensgefährlich verletzt. Die Feuerwehr konnte ihn nur mit Hilfe der Drehleiter erreichen. Die Männer, mit denen er in der Wohnung war, verschwanden noch vor Eintreffen der Polizei. Die fahndet nach ihnen wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung.

Hinweise unter Telefon 8700

(RP)
Mehr von RP ONLINE