Linke will Aufklärungs- statt Religionsunterricht

Linke will Aufklärungs- statt Religionsunterricht

Düsseldorf (dapd). Die NRW-Linke hat sich gegen die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts an öffentlichen Schulen ausgesprochen. Statt das Unterrichtsangebot auszuweiten, solle die Trennung von Kirche und Staat durchgesetzt werden, sagte der stellvertretende Landessprecher Helmut Manz.

Als Alternative könne ein aufklärender Unterricht eingeführt werden wie es ihn in Brandenburg gebe. Die NRW-Landesregierung hatte angekündigt, Islam-Unterricht vorbereiten zu lassen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE