1. NRW
  2. Landespolitik

Vier Kandidaten für NRW-CDU: Wer folgt auf Rüttgers?

Vier Kandidaten für NRW-CDU : Wer folgt auf Rüttgers?

Hinter den Kulissen buhlen vier einflussreiche CDU-Politiker um die Macht im größten Landesverband. In Berlin werden Umweltminister Norbert Röttgen Ambitionen nachgesagt. Noch ist Jürgen Rüttgers "an Deck", aber sein innerparteilicher Rückzug ist vorgezeichnet. Im November tritt er auf dem CDU-Bundesparteitag in Karlsruhe nicht mehr für das Amt des stellvertretenden Bundesvorsitzenden an, das er seit 2000 innehat. Der Schock saß tief, als er 2006 in Dresden bei seiner Wiederwahl nur 58 Prozent bekam – eine herbe Abstrafung für seine nervenden Forderungen nach einer "Generalrevision" von Hartz IV.

<

p class="text">Hinter den Kulissen buhlen vier einflussreiche CDU-Politiker um die Macht im größten Landesverband. In Berlin werden Umweltminister Norbert Röttgen Ambitionen nachgesagt.

Noch ist Jürgen Rüttgers "an Deck", aber sein innerparteilicher Rückzug ist vorgezeichnet. Im November tritt er auf dem CDU-Bundesparteitag in Karlsruhe nicht mehr für das Amt des stellvertretenden Bundesvorsitzenden an, das er seit 2000 innehat. Der Schock saß tief, als er 2006 in Dresden bei seiner Wiederwahl nur 58 Prozent bekam — eine herbe Abstrafung für seine nervenden Forderungen nach einer "Generalrevision" von Hartz IV.

Lieber kein "Import" aus Berlin

Kampfabstimmung möglich

Dass Krautscheid Ambitionen auf den Parteivorsitz haben könnte, wird in Düsseldorf nicht bestritten. Krautscheid hat aber erst unlängst erklärt, dass er sich in der Partei seiner Aufgabe widmen wolle. Die CDU sei nicht gut aufgestellt, und es liege "ein Berg von Arbeit" vor ihm. Vielleicht ist der in zwei Jahren bei der nächsten Wahl schon abgetragen.