NRW-Familienministerin Paul senkt Wahlalter auf 16 „Auch denjenigen eine Stimme geben, denen die Zukunft gehört“

Interview | Düsseldorf · Die NRW-Landesregierung will das Wahlalter auf 16 Jahre absenken. Doch sind Jugendliche in diesem Alter reif genug? NRW-Familienministerin Josefine Paul erklärt ihre Haltung. Zudem spricht sie über Chancen durch Migration und darüber, was für Familien derzeit die wohl größten Probleme sind.

 Josefine Paul (Grüne), NRW-Landesministerin für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration, im Interview bei der Rheinischen Post.

Josefine Paul (Grüne), NRW-Landesministerin für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration, im Interview bei der Rheinischen Post.

Foto: Krebs, Andreas (kan)

Frau Paul, was wollen Sie in den nächsten fünf Jahren erreichen?