Wahl in NRW 2017: Was auf dem Abstimmzettel erlaubt ist und was nicht

Wahlen in NRW : Was auf dem Abstimmzettel erlaubt ist und was nicht

Ein Kreuzchen machen ist einfach. Aber was ist auf dem Abstimmzettel eigentlich erlaubt und wodurch wird die Stimme ungültig? Etwas Freiraum gibt es. Aber Vorsicht vor zu viel Kreativität.

Heute wählt Nordrhein-Westfalen seine neue Landesregierung. Wer sich nicht vorab für die Briefwahl entschieden hat, kann heute sein Wahllokal aufsuchen. Rund 13,1 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen ihre Stimme abzugeben.

Aber Vorsicht: Wer sich statt des herkömmlichen Kreuzchens für eine persönliche Note auf dem Abstimmzettel entscheidet, kann seine Stimme damit versehentlich für ungültig erklären. Deshalb haben wir in einigen Bildern Erlaubtes und Verbotenes zusammengefasst.

(mro)
Mehr von RP ONLINE