Wahl 2017: NRW-SPD blamiert sich mit Rechtschreibfehler in Anzeige

Beim Thema Bildung : NRW-SPD blamiert sich mit Schreibfehler in Anzeige

Die Junge Union NRW macht sich über eine Anzeige lustig, in der die SPD für mehr Bildung wirbt – aber ausgerechnet in dieser Anzeige ist ein Rechtschreibfehler.

Die Junge Union NRW macht sich über eine Anzeige lustig, in der die SPD für mehr Bildung wirbt — aber ausgerechnet in dieser Anzeige ist ein Rechtschreibfehler.

Eine Woche vor der Landtagswahl gibt es eine peinliche Anzeige der SPD in einer Zeitung. Neben einem Foto von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft steht: "Mehr Bildung! 7200 Lehrer mehr seid 2010!" Die Junge Union NRW verbreitet ein Bild der Anzeige mit dem Hashtag "nrwgehtschlauer".

In dem Tweet wird außerdem auf die Seite www.seitseid.de aufmerksam gemacht, auf der der Unterschied zwischen "seit" und "seid" erklärt wird.

Die Anzeige erschien in der Zeitung "Mülheimer Woche".

NRW wählt am 14. Mai einen neuen Landtag. Kraft wirbt dabei wieder mit ihrem Slogan "Kein Kind zurücklassen". Umfragen zufolge dürften sich SPD und CDU ein knappes Rennen um die Spitze liefern.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE