Unterricht für ukrainische Kinder Große Unsicherheit bei Suche nach Lehrkräften in NRW

Düsseldorf · Die NRW-Schulen brauchen Lehrer für die vielen jungen Menschen aus der Ukraine – unbedingt. Wie die Suche bislang läuft, darüber gibt es nicht mal eine Statistik. Die Bildungsgewerkschaft GEW sagt: Die Bemühungen in NRW werden nicht reichen.

 Fünftklässler im Klassenzimmer (Symbolbild). Damit die Schulen ukrainische Kinder und Jugendliche gut betreuen können, brauchen sie Personal.

Fünftklässler im Klassenzimmer (Symbolbild). Damit die Schulen ukrainische Kinder und Jugendliche gut betreuen können, brauchen sie Personal.

Foto: dpa/Philipp von Ditfurth

Um ukrainische Kinder und Jugendliche an den Schulen auffangen zu können, wirbt die Landesregierung intensiv um Personal. Pensionierte Lehrkräfte werden eingeladen, noch mal zurückzukehren. Referendarinnen und Referendare dürfen mehr Unterricht geben als eigentlich vorgesehen. Wie gut oder schlecht diese Bemühungen nun aber funktionieren, darüber hat das Land gar keinen Überblick.