Nach Auslaufen von 9-Euro-Ticket SPD verlangt vom Land günstigere ÖPNV-Tarife

Exklusiv | Düsseldorf · Die Opposition im Düsseldorfer Landtag fordert von der neuen Landesregierung zusätzliche Anstrengungen, um mehr Menschen in Bus und Bahn zu locken. Sie verweist dabei auf Ideen anderer Länder.

Eine junge Frau steht an einem Fahrkartenautomaten auf dem Werbung für das 9-Euro-Ticket zu sehen ist.

Eine junge Frau steht an einem Fahrkartenautomaten auf dem Werbung für das 9-Euro-Ticket zu sehen ist.

Foto: dpa/Lennart Preiss

Die SPD-Landtagsfraktion verlangt von Schwarz-Grün nach dem Auslaufen des 9-Euro-Tickets Maßnahmen, um die ÖPNV-Preise dauerhaft niedrig zu halten. In einer kleinen Anfrage, die unserer Redaktion vorab vorliegt, verlangen die SPD-Fraktionsvizes Lisa-Kristin Kapteinat und Alexander Vogt Auskunft über mögliche Landesprogramme. Das von der Ampel-Regierung geschaffene 9-Euro-Ticket läuft nur noch bis Ende August.