Mandat im Düsseldorfer Parlament frei geworden: SPD-Fraktionschef Römer wieder im Landtag

Mandat im Düsseldorfer Parlament frei geworden : SPD-Fraktionschef Römer wieder im Landtag

Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen hatte der bisherige SPD-Fraktionschef Norbert Römer sein Mandat verloren, jetzt kann er doch wieder ins Parlament einziehen, weil ein Genosse zum Staatssekretär im Justizministerium ernannt wurde.

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ernannte den SPD-Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Krems (57) am Samstag zum neuen Staatssekretär im Justizministerium. Damit muss er sein Mandat abgeben - und Römer kann es übernehmen.

Der SPD-Fraktionschef hatte bei der Landtagswahl am 13. Mai seinen Wahlkreis nicht gewonnen. Da über die Landesliste kein SPD-Politiker ins Parlament kam, hatte er zunächst kein Mandat. Römer gilt als Vertrauter von Kraft. Nach der Wahl Krafts zur Ministerpräsidentin war der 65-Jährige 2010 an die Spitze der Fraktion gerückt.

Der Posten des Staatssekretärs im Justizministerium war seit Jahresbeginn unbesetzt. Krems war bis 2010 Büroleiter der damaligen SPD-Fraktionsvorsitzenden Kraft. Danach arbeitete der Jurist als Abteilungsleiter im NRW-Wissenschaftsministerium.

(dpa)