Sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsheimen NRW reagiert mit "Gewaltschutzstrategie"

Düsseldorf · Nach mehreren Fällen sexueller Gewalt in nordrhein-westfälischen Flüchtlingsunterkünften will die Landesregierung ein spezielles Gewaltschutzkonzept für Frauen und Kinder erarbeiten.

 In diesem Jahr wurden nach Informationen der Landesregierung bereits 18 sexuell motivierte Gewaltdelikte in elf landeseigenen Erstaufnahme-Einrichtungen für Asylsuchende registriert.

In diesem Jahr wurden nach Informationen der Landesregierung bereits 18 sexuell motivierte Gewaltdelikte in elf landeseigenen Erstaufnahme-Einrichtungen für Asylsuchende registriert.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)
Sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsheimen: NRW reagiert mit "Gewaltschutzstrategie"
Foto: dpa, bwu vfd
(gol/KNA)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort