Schwarz-Grün steht NRW soll wieder Vorreiter werden – die neue Koalition hat ehrgeizige Ziele

Analyse | Düsseldorf · In nur drei Wochen haben CDU und Grüne einen neuen Vertrag für die künftige Landesregierung ausgehandelt. NRW soll das erste klimaneutrale Industrieland in Europa werden.

NRW: Diese Minister von CDU und Grünen könnten bald in NRW regieren
Link zur Paywall

Diese Minister könnten bald in NRW regieren

15 Bilder
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Die beiden Parteien CDU und Grüne haben sich für die künftige schwarz-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen ehrgeizige Ziele gesetzt. „Wir wollen das erste klimaneutrale Industrieland Europas sein“, erklärte der bisherige und mutmaßlich auch neue Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) bei der Vorstellung des 146-seitigen Koalitionsvertrags mit den Grünen. Der CDU-Politiker sprach von den „größten Herausforderungen seit Langem“. Trotzdem sei mit dem Vertrag das „Fundament für eine erfolgreiche Arbeit in Nordrhein-Westfalen gelegt“. Die Verhandlungsführerin der Grünen, Mona Neubaur, sprach von einem „gemeinsamen Weg“, der nicht im Sp rint, aber auch nicht als gemütlicher Spaziergang zurückgelegt werden könne. „Es wird eine intensive Wanderung und der Einstieg in einen Marathon sein“, sagte die Grünen-Chefin. Am Ende werde das Land „wirtschaftlich stärker, ökologischer, digitaler und sozial gerechter sein“, versprach Neubaur.