Zusammenhang mit Schüssen in Essen wird geprüft 35-Jähriger „dringend tatverdächtig“ für Anschlagsplanung auf Synagoge

Update | Düsseldorf · Ein 35-jähriger Mann wird verdächtigt, einen Brandanschlag auf eine Synagoge in Dortmund geplant und in der Nacht zum 18. November einen weiteren im Umfeld der Synagoge in Bochum verübt zu haben. Innenminister Herbert Reul (CDU) sprach von einem möglichen Zusammenhang mit den Schüssen in Essen.

Unbekannte schießen auf Tür zu Rabbinerhaus in Essen​
7 Bilder

Unbekannte schießen auf Tür zu Rabbinerhaus in Essen

7 Bilder
Foto: dpa/Justin Brosch
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort