Nach elf Tagen Fahndung: Polizei fasst flüchtigen Sexualstraftäter aus Essen

Nach elf Tagen Fahndung : Polizei fasst flüchtigen Sexualstraftäter aus Essen

Die Polizei hat einen 46-Jährigen aus Essen verhaftet, der seine Nachbarin in ihrer Wohnung ein Wochenende lang festgehalten und vergewaltigt haben soll.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Den seit elf Tagen per Haftbefehl gesuchten Mann hatten Beamte am Mittwochabend im Essener Westbahnhof aufgegriffen. Mit den Worten "Habt ihr gut gemacht, ich komm freiwillig mit" ließ sich der stark betrunkene Mann widerstandslos festnehmen. In einem Schließfach, dessen Schlüssel der 46-Jährige bei sich trug, fand die Polizei Kleidung und nicht näher bezeichnete Gegenstände, die mit der Tat zu tun haben könnten.

Der bereits wegen eines Sexualdelikts vorbestrafte Mann sitzt in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, sich am Freitag vor zwei Wochen unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung seiner 30 Jahre alten Nachbarin verschafft zu haben. Als ihm diese den Rücken zuwendete, soll er sie mit einem Messer bedroht und sich mehrfach an ihr vergangen haben. Erst am dritten Tag habe er sie gehen lassen.

(lnw/das)