Nach Scheitern des Steuerabkommens: NRW will Schweiz unter Druck setzen

Nach Scheitern des Steuerabkommens : NRW will Schweiz unter Druck setzen

Nach dem Scheitern des amerikanisch-schweizerischen Steuerabkommens hat der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) die internationale Gemeinschaft aufgefordert, die Schweiz noch stärker unter Druck zu setzen, ihr Bankgeheimnis aufzugeben.

"Deutschland muss mit den USA, der EU, der OECD entschlossen für einen umfassenden Informationsaustausch zwischen Banken und Steuerbehörden eintreten", sagte der SPD-Politiker.

Der Schweizer Nationalrat hatte es am Dienstag überraschend abgelehnt, sich mit dem bereits ausgehandelten amerikanisch-schweizerischen Steuerabkommen zu befassen.

(mar)
Mehr von RP ONLINE