Pläne der Landesregierung NRW will giftige Haustiere verbieten

Düsseldorf · Puffottern, Klapperschlangen, Kaimane - gefährliche Tiere werden immer wieder auch in NRW ausgesetzt. Das ruft jetzt die Landesregierung auf den Plan: Giftige Exoten sollen aus den Wohnungen verschwinden. Rot-Grün plant auch ein Melderegister für gefährliche Spinnen und Schlangen.

 In Kerken wurde ein Mann durch den Biss einer Puffotter lebensgefährlich verletzt.

In Kerken wurde ein Mann durch den Biss einer Puffotter lebensgefährlich verletzt.

Foto: dpa
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort