"Es können auch Koranverse gelesen werden" NRW startet islamischen Religionsunterricht

Köln · Der Anfang ist bescheiden, aber für eine bundesweite Vorreiterrolle reicht er allemal: Als erstes Bundesland beginnt Nordrhein-Westfalen zum Start des neuen Schuljahres am Mittwoch mit der Einführung eines flächendeckenden islamischen Religionsunterrichts. Zunächst werden zwar nur 2500 der 320.000 Schüler muslimischen Glaubens in NRW in dem neuen Fach unterrichtet, und an der Universität ausgebildete Lehrer gibt es auch noch nicht.

(AFP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort