NRW-SPD-Fraktionschef Norbert Römer für starke Nachverhandlungen mit CDU

Nordrhein-Westfalen : SPD-Fraktionschef für starke Nachverhandlungen mit CDU

SPD-Landtagsfraktionschef Norbert Römer ist mit dem Ergebnis des Sonderparteitages in Bonn zufrieden, hat sich aber trotzdem für starke Nachverhandlungen mit der Union in den Koalitionsgesprächen ausgesprochen.

"Es geht darum, dass meine Partei in den Koalitionsverhandlungen jetzt dafür sorgt, dass über die Ergebnisse der Sondierung hinweg noch mehr herauskommt, was den Menschen hilft, sagte er am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Dann werde es auch eine positive Entscheidung der Mitglieder geben.

Gleichzeitig war Römer mit dem Ergebnis des Sonderparteitages zufrieden. "Ich glaube, das ist jetzt eine Grundlage, um in die Verhandlung hineinzugehen."

Zuvor hatte SPD-Landes-Chef Michael Groschek auf dem Sonderparteitag in Bonn für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen geworben. Der NRW-Landesverband hatte die meisten Delegierten auf den Parteitag geschickt. Es waren 144 von 600. Vor dem Parteitag hatten die einflussreichen SPD-Landesverbände aus NRW und Hessen substanzielle Verbesserungen des Sondierungsergebnisses mit der Union gefordert.

(felt)
Mehr von RP ONLINE