Neue Uniformen für 30.000 Polizisten: NRW-Polizei trägt jetzt blau

Neue Uniformen für 30.000 Polizisten : NRW-Polizei trägt jetzt blau

Blau statt Grün: Seit dieser Woche tragen alle Polizisten in Nordrhein-Westfalen blaue Unifromen. Dafür wurden insgesamt mehr als 1,8 Millionen Uniformteile angeschafft. Innenminister Jäger (SPD) erklärte, mit der neuen Montur folge man dem "europäischen Trend zur dunkelblauen Farbe".

Seit dieser Woche tragen alle 30.000 Polizisten in Nordrhein-Westfalen blaue Uniformen. "Wir haben damit die Polizisten vier Monate schneller als geplant mit der modernen blauen Uniform ausgestattet", sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Montag in Coesfeld.

Insgesamt kostete die neue Dienstkleidung in ganz NRW 24 Millionen Euro. Unterm Strich seien aber keine zusätzlichen Kosten entstanden, weil die Umstellung von Grün auf Blau schrittweise innerhalb von zwei Jahren erfolgte.

1,8 Millionen Uniformteile

Mehr als 1,8 Millionen Uniformteile wie Jacken, Hosen und Schuhe wurden angeschafft. "Die neue Dienstkleidung folgt dem europäischen Trend zur dunkelblauen Farbe", erklärte Jäger die farbliche Umstellung. Auch bei den Bürgern und den Polizisten selbst komme die blaue Montur gut an.

Die Auswechslung der Uniformen hatte im Frühjahr 2010 in Aachen begonnen. Zuvor waren die blauen Monturen ein Jahr lang in drei der 47 Polizeibehörden von Nordrhein- Westfalen getestet worden.

Am Montag hängten in Coesfeld schließlich auch die letzten Polizisten ihre grünen Uniformen für immer an den Nagel. "Blaue Uniformen und silberblaue Streifenwagen sind das neue Markenzeichen der nordrhein- westfälischen Polizei", sagte Jäger.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die neuen blauen Polizeiuniformen

(lnw)
Mehr von RP ONLINE