1. NRW
  2. Landespolitik

NRW-Ministerpräsident Wüst ernennt seine Minister am Donnerstag

Schon an diesem Donnerstag : Ministerpräsident Wüst ernennt seine Minister

Bereits am Donnerstag will Nordrhein-Westfalens frisch gewählter Ministerpräsident Hendrik Wüst seine Ministerinnen und Minister ernennen. Wer wird ihm auf den Posten des Verkehrsministers nachfolgen?

Der neue nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) will schon an diesem Donnerstag (11 Uhr) die Ministerinnen und Minister seiner schwarz-gelben Koalition ernennen. Mit Spannung wird erwartet, wer Wüsts bisherigen Posten als Verkehrsminister besetzen wird. Im Anschluss an die erste Kabinettssitzung unter seiner Leitung sollen Einzelheiten bei einer Pressekonferenz (12.45 Uhr) vorgestellt werden.

Wüst war am Mittwoch in einer Sondersitzung des Landtags als Nachfolger von Armin Laschet (CDU) zum neuen Ministerpräsidenten gewählt worden. Gleich im ersten Wahlgang hatte der 46-jährige CDU-Politiker bei der geheimen Abstimmung die notwendige Mehrheit von 100 Stimmen übertroffen. Die schwarz-gelben Regierungsfraktionen haben im Düsseldorfer Landtag nur eine hauchdünne Mehrheit von einer Stimme.

Für den kommenden Mittwoch (3. November) ist bereits Wüsts erste Regierungserklärung angekündigt. Als größte Herausforderungen sieht er die Bewahrung der Schöpfung und den Klimaschutz. Außerdem hatte er in seiner Dankesrede nach der Vereidigung weitere Themen genannt: die Bewältigung der Pandemie, dn Wiederaufbau nach der Flut, wirtschaftliche Stärke und Innovation, Digitalisierung, steigende Preise und bezahlbaren Wohnraum.

Die nächste Landtagswahl steht in NRW am 15. Mai 2022 an. Wüst hat bereits deutlich gemacht, dass er seine Partei auch in eine neue Regierung führen möchte.

(bora/dpa)