Parteitag in Siegen: NRW-Linke wählt neues Führungsduo

Parteitag in Siegen : NRW-Linke wählt neues Führungsduo

Die Linke aus Nordrhein-Westfalen hat bei ihrem Landesparteitag in Siegen am Samstag eine neue Führung gewählt. Die beiden ehemaligen Landtagsabgeordneten Özlem Demirel aus Köln und Ralf Michalowsky aus Gladbeck wurden zum neuen Führungsduo gewählt.

Sie lösen Gunhild Böth und Rüdiger Sagel ab, die nicht erneut zur Wahl der Vorstandssprecher angetreten waren. Zuvor hatten die Delegierten über innerparteiliche Strukturen diskutiert.

Die neuen Vorstandssprecher, die mit 73 Prozent (Demirel) und 66 (Michalowsky) gewählt wurden, kündigten an, die Arbeit der neuen Ratsfraktionen im Land zu unterstützen. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai war die Linke landesweit auf 4,7 Prozent der Stimmen gekommen.

Außerdem müsse bis zur Landtagswahl 2017 das landespolitische Profil geschärft werden, nachdem die Linke 2012 aus dem Landtag geflogen war.

Am Mittag hatte die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Sahra Wagenknecht zu den knapp 200 Delegierten gesprochen. Sie übte scharfe Kritik an deutschen Rüstungsexporten und betonte, dass die Linke die einzige Friedenspartei im Deutschen Bundestag sei. Am Sonntag wird der Bundesvorsitzende der Linken, Bernd Riexinger auf dem Parteitag erwartet.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE