1. NRW
  2. Landespolitik

NRW-Landtagspräsidentin erfuhr aus der Presse von Máxima-Besuch

NRW-Landtagspräsidentin verärgert : Gödecke erfuhr aus der Presse von Máxima-Besuch

Der niederländische König Willem-Alexander und seine Frau Máxima werden sich am 26. und 27. Mai in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen aufhalten. Das genaue Programm für den Besuch in NRW wird die Düsseldorfer Staatskanzlei, der "Verwaltungsapparat" von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), am heutigen Donnerstag bekannt geben. Die Präsidentin des Landtags, Carina Gödecke (SPD), ist jedoch verärgert.

Grund für die Verärgerung: Sie hat vorab keinerlei Informationen von der Staatskanzlei bekommen. Die Besuchsankündigung habe man der Presse entnehmen müssen, heißt es mit rügendem Unterton. Die Präsidentin sei "irritiert", formulierte ein Sprecher auf Anfrage unserer Redaktion.

Wie berichtet, will das niederländische Königspaar an einem deutsch-niederländischen Unternehmergipfel auf Schloss Moyland (Kreis Kleve) teilnehmen. Zweck des Deutschlandbesuchs sei die Förderung der Handelsbeziehungen und der Zusammenarbeit im Bereich erneuerbare Energien, Kreativwirtschaft sowie in Fragen des Hochschulunterrichts, teilte das niederländische Generalkonsulat in Düsseldorf mit.

Die Niederlande sind der wichtigste Handelspartner für NRW; über 3100 niederländische Unternehmen haben ihren Sitz an Rhein und Ruhr. Zuletzt waren König Willem-Alexander und seine Frau im Juni vorigen Jahres zu ihrem Antrittsbesuch nach Deutschland gereist.

Landtagspräsidentin Gödecke hätte mit Blick auf ihren Terminkalender offenbar eine frühzeitige Unterrichtung durch die Landesregierung für angemessen gehalten. Bislang ist allerdings unklar, ob es am Rande des geplanten Arbeitsbesuchs zu einer Begegnung des Königspaars mit den obersten Repräsentanten Nordrhein-Westfalens kommen wird.

Protokollarisch gilt die Landtagspräsidentin als "Chefin" des direkt von der Bevölkerung gewählten Parlaments gemeinhin als die Nummer eins in NRW, obwohl dies verfassungsrechtlich nicht unterfüttert ist. Bei ihrem Amtsantritt vor zwei Jahren sagte Carina Gödecke selbstbewusst zu den 237 Abgeordneten im Landtag: "Erst kommt das Parlament, dann kommt die Regierung." Zu besonderen Anlässen trägt Gödeckes Dienst-BMW das markante Kennzeichen "NRW 1-1".

Hier geht es zur Bilderstrecke: Niederlande feiern ersten Königstag

(RP)