Hohe Auszeichnung Rolf Abrahamsohn überlebte sieben NS-Lager

Düsseldorf · Dem 94-Jährigen aus Marl wurde am Montag der Verdienstorden des Landes NRW verliehen.

 Rolf Abrahamsohn mit NRW-Ministerpräsident Laschet.

Rolf Abrahamsohn mit NRW-Ministerpräsident Laschet.

Foto: Land NRW / Mark Hermenau

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat den Holocaust-Überlebenden Rolf Abrahamsohn mit dem Landesverdienstorden ausgezeichnet. „Es ist Rolf Abrahamsohns überragendes Verdienst, dass er die menschliche Größe und Kraft aufgebracht hat, bei uns in Nordrhein-Westfalen die Erinnerung an die Nazi-Diktatur und an den Holocaust wachzuhalten“, sagte Laschet am Montag bei der Verleihung des Ordens im Elternhaus Abrahamsohns in Marl. Durch seine Besuche in Schulen trage der 94-Jährige bis heute dazu bei, dass nichts vergessen werde und dass vor allem die Opfer nicht vergessen würden. „Rolf Abrahamsohns Lebensweg ist für uns alle eine Mahnung, dass wir immer wachsam bleiben müssen gegenüber jeder Form von Rassismus und Antisemitismus“, sagte Laschet.

Abrahamsohn ist einer der letzten noch lebenden Zeitzeugen der NS-Diktatur. Er überlebte sieben Konzentrations- und Arbeitslager. Der Landesverdienstorden wird an Bürger als Anerkennung ihrer außerordentlichen Verdienste für die Allgemeinheit verliehen und ist eine der höchsten Auszeichnungen des Landes.

Der gebürtige Marler Abrahamsohn setzte sich für die neu gegründete jüdische Kulturgemeinde Bochum/Herne/Recklinghausen ein und war von 1978 bis 1992 deren Vorsitzender. Seit 2016 ist Abrahamsohn Ehrenvorsitzender der jüdischen Kultusgemeinde Recklinghausen. Er war im Vorstand der Jüdischen Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit aktiv und hat den Aufbau des Jüdischen Museums in Dorsten unterstützt.

Abrahamsohn verlor während der Nazi-Diktaktur seine gesamte Familie. Statt Deutschland danach den Rücken zu kehren, baute er das Geschäft seiner Eltern in Marl wieder auf. Seine Motivation, in Schulen zu gehen, fasste er dem Ministerpräsidenten zufolge einmal so zusammen: „Wenn Du den Kindern erzählst, dass Juden nicht schlechter sind als Christen, und Du nur ein Kind erreichst, hast du schon etwas bewirkt.“

(kib)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort