Gehaltserhöhung im Düsseldorfer Landtag: NRW-Abgeordnete beschenken sich selbst

Gehaltserhöhung im Düsseldorfer Landtag: NRW-Abgeordnete beschenken sich selbst

Die 181 Abgeordneten im nordrhein-westfälischen Landtag können sich über eine gehörige Gehaltserhöhung freuen. Die Mittel zur Altersversorgung sollen einem Zeitungsbericht zufolge um 500 auf insgesamt 2100 Euro monatlich steigen.

Das Geld werde allerdings versteuert, schreibt der "Kölner Stadt-Anzeiger" unter Berufung auf Franktionskreise. Zusammen sollen die Abgeordneten demnach künftig 10.700 Euro bekommen.

Der Entwurf, der am Dienstag beraten wurde, soll dem Bericht zufolge von allen Fraktionen unterstützt werden. Den Steuerzahler soll diese Erhöhung jährlich 1,1 Millionen Euro zusätzlich kosten.

  • Fotos : Wo unsere Politiker Urlaub machen

Der Landesvorsitzende des Bundes der Steuerzahler NRW, Heinz Wirz, zeigte sich empört. "Falls die Abgeordneten ein Defizit in ihrer Altersversorgung sehen, sollten sie dies aus ihrem laufenden Gehalt ausgleichen", sagte er der Zeitung.

(csi)
Mehr von RP ONLINE