Nordeifel, Teutoburger Wald und Siebengebirge: Drei Naturparks siegen bei Wettbewerb

Nordeifel, Teutoburger Wald und Siebengebirge : Drei Naturparks siegen bei Landeswettbewerb

Die Naturparks in NRW bekommen von 2019 bis 2021 insgesamt rund eine Million Euro Fördermittel vom Land. Besonders bedacht werden die drei Sieger eines Wettbewerbs, die Naturparks Nordeifel, Teutoburger Wald und Siebengebirge.

Der Naturpark Nordeifel hat den Landeswettbewerb „Naturpark 2021“ gewonnen. Das teilte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) am Montag mit. Damit wird der Park bis 2021 mit insgesamt 400.000 Euro vom Land gefördert – vor allem für ein Konzept zur Bewahrung des dunklen Nachthimmels. Vermittelt werden dabei laut Umweltministerium der Wert von nächtlicher Dunkelheit und die Auswirkungen von Lichtverschmutzung auf Gesundheit und Biodiversität.

Den zweiten Preis und eine Förderung von 154.000 Euro erhält der Naturpark Teutoburgerwald/Eggegebirge. Er gilt als besonders familienfreundlich. Der Naturpark Siebengebirge landete auf dem dritten Platz und bekommt rund 142.000 Euro. Er habe sich zu seinem 60-jährigen Bestehen neu aufgestellt und schaffe „neue Heimaterlebnisse“, lobte die Jury. Neben den drei Gewinnern wurden auch den Naturparks Hohe Mark, Terra.vita, Arnsberger Wald und Sauerland Rothaargebirge Förderungen in Aussicht gestellt.

Die zwölf Naturparks in NRW nehmen laut Ministerium rund 40 Prozent der Landesfläche ein. Sie dienen der Erholung und Umweltbildung, setzen sich für den Erhalt des Naturerbes und der Kulturlandschaften ein und wirken auch am nachhaltigen Tourismus mit.

(kess/epd)
Mehr von RP ONLINE