1. NRW
  2. Landespolitik

Verhinderung der Masern-Ausbreitung: Minister Bahr fordert Impfmobil für NRW

Verhinderung der Masern-Ausbreitung : Minister Bahr fordert Impfmobil für NRW

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat angesichts der steigenden Zahl der Masernerkrankungen den Einsatz von mobilen Impfstationen im Land gefordert.

"Das Ziel muss sein, mehr Menschen zu erreichen", sagte er. Die rot-grüne Landesregierung von NRW forderte Bahr auf, die Kürzungen in dem Bereich zurückzunehmen. "Es ist falsch, dass NRW das Impfmobil nicht mehr fördert."

Das Land habe auch keine Vereinbarung mit den Kassen geschlossen, die regele, dass Impfangebote des öffentlichen Gesundheitsdienstes von den Krankenkassen bezahlt würden. "Es gibt damit keine geordnete Basis, sondern nur eine von Fall zu Fall Lösung. Das ist angesichts der aktuellen Zahlen eine Verweigerung." Außerdem forderte der FDP-Minister, Prävention und Aufklärung in Kitas, Schulen, Betrieben oder Senioreneinrichtungen zu stärken.

Das NRW-Gesundheitsministerium erklärte, mit dem Impfmobil habe man nur "einen minimalen Teil der Bevölkerung" erreicht.

(brö)