1. NRW
  2. Landespolitik

Chef der NRW-CDU: Laschet will Röttgen als Partei-Vize ablösen

Chef der NRW-CDU : Laschet will Röttgen als Partei-Vize ablösen

Der nordrhein-westfälische CDU-Chef Armin Laschet will anstelle seines Amtsvorgängers Norbert Röttgen in die Führungsriege der Bundespartei aufrücken.

Bei einer Landesvorstandssitzung in Düsseldorf wurde der 51-Jährige einstimmig für die Wahl des stellvertretenden Bundesvorsitzenden vorgeschlagen, wie die NRW-CDU am Montagabend in Düsseldorf mitteilte. Der ehemalige Bundesumweltminister Röttgen hatte bereits im vergangenen Monat ausgeschlossen, im Dezember beim Bundesparteitag in Hannover erneut für einen der vier Stellvertreterposten zu kandidieren.

Zur Wiederwahl ins Präsidium schlägt die NRW-CDU den Bundesvorsitzenden der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft, Karl-Josef Laumann sowie den Bundesvorsitzenden der Jungen Union, Philipp Missfelder, vor. Außerdem will sie Bundeschatzmeister Helmut Linssen und den Chef der Senioren-Union, Otto Wulff, unterstützen.

Derzeit stellt der mit rund 148.000 Mitgliedern größte Landesverband nach eigenen Angaben 6 von 26 einfachen Bundesvorstandsmitgliedern außerhalb der Führungsspitze.

Inhaltlich will sich die NRW-CDU beim Bundesparteitag für den "Kampf um Industriearbeitsplätze in Zeiten der Energiewende" stark machen sowie für die Stärkung des Haftungsprinzips und der Kontrolle in Aktiengesellschaften.

(dpa)