1. NRW
  2. Landespolitik
  3. Landtagswahl NRW

Landtagswahl 2022 Bonn: Kandidaten und Ergebnisse 2017

Wahl am 15. Mai : Was Sie zur Landtagswahl in Bonn wissen müssen

Die Landtagswahl in NRW steht kurz bevor. So auch in Bonn. Wer kann in der ehemaligen Bundeshauptstadt die meisten Stimmen für sich gewinnen? Eine Übersicht.

In Bonn haben sich SPD und CDU bei den vergangenen Landtagswahlen gegenseitig den Rang abgelaufen. Während 2012 in den beiden Wahlkreisen noch SPD-Abgeordnete die meisten Stimmen holten, gelang dies 2017 CDU-Abgeordneten. Welche Partei und welche Kandidaten können dieses Jahr die Oberhand gewinnen? Ein Überblick aus Bonner Sicht.

Was wird im Mai überhaupt gewählt?

Der Landtag ist das Parlament eines Bundeslandes. Die Bürger und Bürgerinnen von NRW wählen im Mai Abgeordnete, die in den Landtag ziehen. Dort kontrollieren sie die Arbeit der Landesregierung oder beschließen Gesetze. Der Landtag von NRW hat seinen Sitz in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Aktuell besteht er aus 199 Abgeordneten, von denen 100 der CDU oder der FDP angehören. Eine denkbar knappe Mehrheit also für den seit kurzem regierenden Ministerpräsidenten Hendrik Wüst. Wie bei der Bundestagswahl können alle Wahlberechtigten mit ihrer Erststimme einen Direktkandidaten wählen. Mit der Zweitstimme wählen sie eine Partei. Dazu ist das Landesgebiet aufgeteilt in 128 Wahlkreise, zwei davon liegen in Bonn.

  • Die Bürger aus Gierath, Gubbertah, Bedburdyck
    Landtagswahl 2022 :  Jüchen ist bei der Landtagswahl zweigeteilt
  • Margret Voßeler-Deppe (CDU) gewann 2017 den
    Was Sie zur Landtagswahl im Kreis Kleve wissen müssen : Acht Kandidaten wollen nach Düsseldorf
  • Am 15. Mai wird gewählt : Das müssen Sie zur Landtagswahl in Leverkusen wissen

Was ist 2022 neu in Bonn?

Der Wahlkreis Bonn I hat jetzt die Nummer 30 statt 29, Bonn II die 31 statt der 30. Die Stimmbezirke 143 und 145 vom Kommunalwahlbezirk 14 Endenich II gehören nicht mehr zu Bonn I, sondern zu Bonn II.

Welche Wahlkreise gibt es in Bonn?

  • Bonn I: nördlicher Teil des Stadtbezirkes Bonn und der Stadtbezirk Beuel
  • Bonn II: südlicher Teil des Stadtbezirkes Bonn sowie die Stadtbezirke Bad Godesberg und Hardtberg

Wer vertritt Bonn im aktuellen Landtag?

Bei der Landtagswahl 2017 konnten die CDU-Abgeordneten Guido Déus und Christos Katzidis in ihrem Wahlkreis die meisten Stimmen holen und sind seitdem im Landtag vertreten. Franziska Müller-Rech und Joachim Stamp (beide FDP) gelang der Einzug in den Düsseldorfer Landtag über die Landesliste.

Welche Kandidaten können in Bonn über die Erststimme gewählt werden?

Die Parteien haben für die Landtagswahl 2022 in den zwei Wahlbezirken folgende Personen aufgestellt:

  • Bonn I: Guido Déus (CDU), Magdalena Möhlenkamp (SPD), Franziska Müller-Rech (FDP), Hans Ludwig Neuhoff (AfD), Tim Achtermeyer (GRÜNE), Hanno von Raußendorf (DIE LINKE), Fenja Franz (Die PARTEI), Dr. Roger Stamm (MLPD), Fabio Sanchez Copano (Volt) und Arno Wolfgang Poltrock-Herder (dieBasis)
  • Bonn II: Christos Katzidis (CDU), Gabriel Kunze (SPD), Joachim Stamp (FDP), Sascha Ulbrich (AfD), Julia Höller (GRÜNE), Julia Schenkel (DIE LINKE), Dominique Meyer (Die PARTEI), Jan Wirths (Die Humanisten), Thomas Rauch (Volt) und Dirk Gintzel (dieBasis).

Welche Parteien stehen über die Zweitstimme zur Wahl?

Bei der nordrhein-westfälischen Landtagswahl können 29 Parteien mit Landeslisten um Zweitstimmen werben. Das teilte der Landeswahlleiter in Düsseldorf mit. Sechs Listen habe der Landeswahlausschuss zurückgewiesen, darunter die Anarchistische Pogo Partei Deutschlands und Christen für Deutschland. Gründe seien etwa mangelnde Partei-Eigenschaften oder unzureichende Unterstützungsunterschriften gewesen. Folgende 29 Parteien können somit gewählt werden:

  • CDU
  • SPD
  • FDP
  • AfD
  • GRÜNE
  • DIE LINKE
  • Piraten
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • FREIE WÄHLER
  • Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung – Politik für die Menschen (Volksabstimmung)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Die Violetten (DIE VIOLETTEN)
  • Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)
  • Deutsche Zentrumspartei - Älteste Partei Deutschlands gegründet 1870 (ZENTRUM)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Basisdemokratische Partei Deutschlands (dieBasis)
  • Deutsche Sportpartei (DSP)
  • Die Urbane. Eine HipHop Partei (Die Urbane)
  • Europäische Partei LIEBE (LIEBE)
  • Familien-Partei Deutschlands (FAMILIE)
  • neo. Wohlstand für alle (neo)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • Partei des Fortschritts (PdF)
  • >> Partei für Kinder, Jugendliche und Familie << - Lobbyisten für Kinder - LfK
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Team Todenhöfer - Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  • Volt Deutschland (Volt)

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl 2017 in Bonn?

Im Wahlkreis Bonn I lag die Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl 2017 bei 66,8 Prozent. Etwas höher war sie mit 70 Prozent im Wahlkreis Bonn II. In beiden Fällen bedeutete dies eine Zunahme um gut drei Prozent im Vergleich zur Landtagswahl im Jahr 2012.

Wie haben die Parteien in Bonn 2017 abgeschnitten?

Die CDU konnte sich 2017 in beiden Wahlkreisen gegen die anderen Parteien durchsetzen. Im Wahlkreis Bonn I fiel der Abstand zur SPD dabei deutlich geringer aus als im Wahlkreis Bonn II:

  • Bonn I: CDU (28,9 Prozent), SPD (26,4 Prozent), FDP (14,6 Prozent), GRÜNE (12,1 Prozent), DIE LINKE (7,5 Prozent), AfD (5,6 Prozent)
  • Bonn II: CDU (33 Prozent), SPD (24,3 Prozent), FDP (17,5 Prozent), GRÜNE (9,8 Prozent), DIE LINKE (5,6 Prozent), AfD (5,6 Prozent)

Wie haben die Abgeordneten aus Bonn 2017 abgeschnitten?

In beiden Wahlkreisen konnten CDU-Abgeordnete die meisten Stimme für sich gewinnen. Im Wahlkreis Bonn I fiel das Ergebnis dabei deutlich knapper aus: Guido Déus (CDU) hatte mit 35,9 Prozent nur einen knappen Vorsprung vor Peter Kox (SPD) mit 34,5 Prozent der Stimmen. Im Wahlkreis Bonn II hing Dr. Christos Katzidis (CDU) mit 39,1 Prozent hingegen alle anderen ab. Der Zweitplatzierte Gabriel Kunze (SPD) erhielt 26,9 Prozent.

Dieser Text wird vor der Wahl laufend aktualisiert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So funktioniert die Landtagswahl in NRW