Umfrage „NRW-Check“ : Das sind die beliebtesten und unbeliebtesten Politiker in NRW

Hendrik Wüst und Thomas Kutschaty kämpfen um das Amt des Ministerpräsidenten – und sind inzwischen auch die bekanntesten NRW-Politiker. Das meiste Vertrauen aber genießt nach wie vor ein anderer, wie der neueste „NRW-Check“ zeigt.

Wenn es bei Wahlen ausschließlich um Persönlichkeiten ginge, hätte die CDU in Nordrhein-Westfalen einen entscheidenden Vorteil: Herbert Reul. Der Innenminister, der mit seiner „Politik der tausend Nadelstiche“ immer wieder hart gegen Clan-Kriminalität vorging, ist und bleibt der beliebteste Politiker im Land. Beim „NRW-Check“, einer Umfrage der NRW-Tageszeitungen zur Landtagswahl, gaben zwar nur zwei Drittel der Befragten an, Reul zu kennen. Mit 57 Prozent genießt er aber – wie auch schon in vorherigen Umfragen – das größte Vertrauen im Volk.

Unter den Top drei sind zwei weitere CDU-Regierungsmitglieder: Landeschef Hendrik Wüst, den mit Abstand die meisten kennen (92 Prozent) und dem jeder Zweite vertraut, sowie Karl-Josef Laumann, der das Land als Gesundheitsminister offenbar zur Zufriedenheit vieler durch die Pandemie geführt hat: 47 Prozent der Bürgerinnen und Bürger trauen ihm – das sind immerhin vier Prozentpunkte mehr als SPD-Oppositionsführer Thomas Kutschaty in der Umfrage erzielt.

Kutschaty konnte in den vergangenen Wahlkampfwochen durch diverse Auftritte an Präsenz zulegen und ist inzwischen genauso bekannt wie Gesundheitsminister Laumann (80 zu 79 Prozent), den als Verkünder der Corona-Maßnahmen viele Menschen regelmäßig sehen und hören konnten.

Ähnlich bekannt (76 Prozent), aber mit Abstand am unbeliebtesten bleibt FDP-Politikerin Yvonne Gebauer, die mit ihrer Schulpolitik in der Corona-Pandemie immer wieder für Aufruhr sorgte. Über Gebauers Entscheidungen ärgerten sich offenbar viele - etwa über ihr Hin und Her beim Thema Maskenpflicht an Schulen, oder über die Pläne, übrig gebliebene Corona-Tests an Schulen einzusammeln - um genau diese Pläne später unter Druck wieder zurückzunehmen. Schon in vorherigen Rankings belegte Gebauer den letzten Platz. Ihren (Un-)Beliebtheitswert konnte sie aktuell nochmals toppen - und rutscht von 29 auf 24 Prozent Vertrauen.

Auch Familienminister Joachim Stamp und Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (beide FDP) liegen mit ihren Vertrauenswerten im Mittelfeld, verlieren aber im Vergleich zu vorherigen Umfragen einige Prozentpunkte. Ein möglicher Ausdruck der allgemeinen Unzufriedenheit in Zusammenhang mit den jüngsten Entwicklungen im Ukrainekrieg. Das würde auch erklären, warum Wirtschaftsminister Pinkwart mehr Menschen ein Begriff ist als Familienminister Stamp, der auch für Integration zuständig ist.

NRW-Landtagswahl 2022: So vertrauenserweckend sind unsere Politiker

Vorrangig aber geht es angesichts der Öl- und Energiepreise aber doch um wirtschaftliche Themen. Der Klimawandel und die Umweltpolitik scheinen etwas in den Hintergrund gerückt, beides Kernthemen der Grünen. Deren Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Mona Neubaur, ist nicht einmal jedem Dritten bekannt (32 Prozent) – wovon zwar 38 Prozent ihr Vertrauen äußerten, aber auch ein Drittel in dieser Frage „weiß nicht“ angab.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese NRW-Politiker überzeugen die Bürger