1. NRW
  2. Landespolitik

Koalition in NRW: „Autosuggestive Wurstparty“ - SPD lästert über CDU und FPD

CDU und FDP in NRW : „Autosuggestive Wurstparty“ - SPD lästert über Koalitions-Grillfest

Ein Bier, eine Wurst vom Grill, das alles auf der Rheinwiese in Düsseldorf - so wollen FDP und CDU den Jahrestag ihrer Koalition feiern. Die SPD lästert und lädt zur Gegenveranstaltung.

Das gemeinsame Grillfest von CDU und FDP in NRW anlässlich des vierten Jahrestags der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages ruft die Opposition auf den Plan: Die SPD lud am Mittwoch anlässlich der aus ihrer Sicht „autosuggestiven Wurstparty“ zu einer Gegenveranstaltung ein.

Wenige Stunden vor dem Termin mit Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und FDP-Chef Christian Lindner will SPD-Generalsekretärin Nadja Lüders laut Einladung die Feierlichkeiten einordnen. Laschet hatte am Mittwoch zu dem Event mit Lindner gesagt: „Wir trinken ein Bier zusammen.“ Angesichts des Spotts der Opposition, den ungewöhnlichen Jahrestag mit Bier und Würstchen zu feiern, sprach Laschet ironisch von einem „Grill-Gate“.

Laschet und Lindner wollen den Jahrestag am Freitag auf der Düsseldorfer Rheinwiese feiern, wo sie am 26. Juni 2017 den Vertrag unterzeichnet hatten. Zu Bier und Würstchen in der nahe gelegenen Jugendherberge sind Minister und Abgeordnete beider Fraktionen eingeladen.

(top/dpa)