Informatik-Test an Grundschulen — Digitalkompetenz ist Schlüsselqualifikation

Informatik-Test an NRW-Grundschulen : Digitalkompetenz ist Schlüsselqualifikation

Das NRW-Schulministerium testet mit dem Modellprojekt "Informatische Bildung im Primarbereich", wie Informatik in den Sachunterricht eingebaut werden kann. Tatsächlich muss Digitalkompetenz Kern der schulischen Ausbildung werden. Es liegt in unser aller Interesse.

So wie Englisch als erste Fremdsprache zum festen Bestandteil des Stundenplans avancierte, so muss künftig auch die Digitalkompetenz Kern der schulischen Ausbildung werden. Der Wohlstand dieser Nation wird in den kommenden Jahren davon abhängen, wie sehr die industrielle Kompetenz im Land mit den digitalen Möglichkeiten verschmilzt. Das Bildungssystem muss sich den neuen technologischen Sprüngen anpassen. Es liegt in unser aller Interesse.

Wer heute nicht die Grundzüge des Internets, der Programmierung, der IT-Welt versteht, wird es morgen im Berufsleben schwer haben. Die Digitalkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation. Die Politik muss dafür endlich die Rahmenbedingungen setzen.

Von Hannelore Kraft, die in ihrer Digitalisierungs-Rede im Januar ähnlich argumentiert hat, und ihrer Regierung kommt im Alltag leider wenig. Die Schulministerin lehnt ein neues Fach "Digitalkunde" ab, dem Pilotprojekt Informatik in der Grundschule verweigert sie Mittel für die wissenschaftliche Begleitung. Zugleich droht in den MINT-Fächern ein dramatischer Lehrermangel. Ein politisches Konzept? Fehlanzeige.

Rot-Grün sollte sein Leitbild umschreiben: Kein Kind ohne digitale Bildung zurücklassen.

(RP)