Hannelore Kraft: Ehemalige Ministerpräsidentin löscht Internet-Konten

Soziale Netzwerke: Hannelore Kraft löscht sich im Internet

Die abgewählte nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) zieht sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück. In den sozialen Medien sind ihre Profile seit Freitag nicht mehr aufrufbar.

Kraft hatte am Freitag alle ihre Konten in sozialen Netzwerken löschen lassen. Im Kurznachrichtendienst Twitter erscheint bei Aufruf ihres Namens nur noch der Hinweis: "Sorry, diese Seite ist nicht existent". Zuerst hatte "Bild" darüber berichtet.

Außerhalb von Wahlkampfzeiten war Kraft ohnehin keine besonders aktive Nutzerin sozialer Medien. Oft gab es tagelang keine neuen Einträge. Wie "Bild" berichtet, handelt es sich bei der Löschung einem Sprecher der NRW-SPD zufolge um eine persönliche Entscheidung Krafts.

  • NRW-Landtag : Landesmutter Kraft vermeidet öffentlichen Abschied

Wie der WDR berichtete, wird Kraft auch nicht am außerordentlichen Parteitag der NRW-SPD an diesem Samstag in Duisburg teilnehmen. Dort will sich Bauminister Michael Groschek als neuer Landesparteichef bewerben.

(isw/dpa)